Gewichtsreduktion

In einer Pause meiner über zehnjährigen Trainertätigkeit hatte ich, wie viele andere Menschen auch, mit Gewichtsproblemen zu kämpfen.

Dank einer ausgewogenen, sprich kohlehydratarmen, zuckerreduzierten, fett  – und eiweißreichen Ernährung, viel Obst, Gemüse und Mineralwasser, schaffte ich es in ca. zehn Monaten 18 Kilo abzunehmen. Die kleinen sündhaften Zwischenmahlzeiten wurden komplett vom Speiseplan verbannt!

Natürlich ist die Ernährung nur ein Baustein auf dem steinigen Weg der Gewichtsreduktion.
Hier kann ich die Sonderhefte von „East Smarter EXTRA ABNEHMEN“ empfehlen. Man findet sehr viele Rezepte unter 400 kcal, die auch noch fast alle lecker schmecken. Dieses Heft hat mir in der Anfangszeit sehr geholfen, köstliche und vor allem kalorienreduzierte  Mahlzeiten zu zubereiten. Auch mein Mann, der auf keinen Fall abnehmen muss, war begeistert, wie gut man fettreduziert kochen kann.

In der Anfangsphase trieb ich täglich Sport, abwechselnd, natürlich Nordic Walking, Kraftsport im Fitnessstudio und Radfahren auf einer Rolle, auf die man zu Hause sein eigenes Fahrrad montieren kann und somit ein wunderbares Ausdauergerät bei z.B. schlechtem Wetter zur Hand hat.
Oder möchte man nicht unbedingt das Haus verlassen, ist der Weg zur Fahrradrolle leichter zu bewerkstelligen, als der Gang ins Fitnessstudio. (siehe 1. Foto unten)

Am Anfang  ist natürlich der Schweinehund genauso groß wie die Skepsis, ob wohl alles so funktioniert, wie ich mir das vorgestellt hatte. Aber wenn die o.g. Komponenten befolgt werden, stellen sich ziemlich rasch Erfolge ein. Und der Erfolg ist der Motivator für die nächste Trainingseinheit und die damit schmelzenden Pfunde.

Es ist ein unglaublich glückliches Gefühl, wenn man in einem Geschäft zwei Konfektionsgrößen weniger probieren kann und ehr denkt, „…zu groß das Ganze“, als, „…schon wieder zu eng“. Mal von den gesundheitlichen Vorzügen abgesehen, die aus einer Gewichtsabnahme resultieren.

Also, ich kann nur jedem empfehlen, der wirklich abnehmen will und vielleicht auch muss, gehen Sie es an, das Ergebnis  lohnt sich und Ihr Körper wird es Ihnen danken.

Ich hatte in den letzten Monaten während meines Trainings unter anderem folgende Taktik. Ich habe mir einen, sagen wir, korpulenten Menschen vorgestellt, dem ich auf keinen Fall ähneln möchte. Bauen Sie sich sozusagen ein „Feindbild“ auf. ;-)
…bei mir hat das super funktioniert. Immer wenn ich dachte, ich schaffe es nicht mehr, holte ich dieses „Feindbild“ hervor  und schon hatte ich wieder den benötigten Antrieb.

Zur Zeit befinde ich mich in der Phase, die nun gewonnene Kleidergröße auch zu behalten und dass ist nicht minder anstrengend. Die Trainingseinheiten beschränken sich jetzt auf 3-4 Mal pro Woche und die eine oder andere Süßigkeit oder ein Gläschen Wein sind auch schon mal wieder erlaubt, denn der Genuss darf nicht verloren gehen, ansonsten hält man diese veränderte Lebensweise nicht über Jahre, am besten bis zum Lebensende, durch.

Aber ich kann es mir leisten und weiß jetzt, wie man es schaffen kann, wenn man die nötige Disziplin und ein bisschen Ausdauer mit bringt….und glauben Sie mir, es lohnt sich auf jeden Fall!!!

Denn Sie wissen  ja, wer keine Zeit für sportliche Betätigungen opfert, wird irgendwann ganz viel Zeit für seine Krankheiten aufbringen müssen.

Die Wahl meiner sportlichen Betätigungen entspricht natürlich meinen Vorlieben. Es ist jedem selbst überlassen, welche Ausdauersportart oder welches Krafttraining er wählt, um zum Ziel zu gelangen, da gibt es vielfältige Möglichkeiten. Das muss jeder für sich herausfinden.

Wenn Sie Fragen zur Gewichtsabnahme haben, schreiben Sie mich gerne an.
juliane.kummer@ewetel.net

Ich gebe meine Erfahrungen sehr gerne weiter, um Ihnen auf dem Weg zum „Traumgewicht“ behilflich zu sein.

Hier finden Sie uns:
Schlattweg 1
49661 Cloppenburg

Rufen Sie einfach an unter

0175 7569960

oder

04471 87495

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Juliane Kummer - Website erstellt 2015, aktualisiert am 18.01.2017